Neueste Gerüchte

Offiziell: Panasonic Lumix GF6

Wiedermal waren viele Information bereits vor der offiziellen Präsentation an die Öffentlichkeit geraten. Vor wenigen Tage aber wurde die Panasonic Lumix GF6 nun auch offiziell vorgestellt. Selbstverständlich wurde auch das neue Mitglied in der GF-Reihe eine spiegellose Kamera, oder wie es nun heisst: eine DSLM (DSLM- Digital Single Lens Mirrorless), ein, wie ich finde, sehr passender Ausdruck. Aber was kann die Nachfolgerin der beliebten Lumix GF5 wirklich? Eine kurze Übersicht über die Funktionen der Panasonic Lumix GF6:

gf6-front

WiFi und Smartphonesteuerung

Für verspielte, Technik liebende Nutzer hört es sich erstmal sehr gut an – die GF6 besitzt integriertes WiFi, so lassen sich die Daten ganz gemütlich per Wlan übertragen. Zudem lässt sich die Kamera über entsprechende Smartphone-Apps für iOS und Android fernsteuern. Ein Zusätzlicher Fernauslöser bleibt einem also erspart. Aber nicht nur verspielte Technik bietet die GF6. Auch an weiterer Ausstattung scheitert es nicht. Auch die 19  bereits integrierten Bearbeitungsfilter setzen dem einfachen Gestalten nicht so schnell Grenzen.

gf6-hand

Panasonic GF6 – ISO 25.600 und Klapp-Display

Mit dem 16MP mFT-Sensor lässt sich von ISO 160 bis 12.800 arbeiten, ein Erweiterungsmodus ermöglicht sogar ISO 25.800. Zudem lassen sich Videos im AVCHD und MP4 Format in Full HD bei 50 fps aufnehmen. Dass die GF6 diese Standards erfüllt, kommt wohl weniger überraschend, so sind die Lumix G-Modelle doch alle recht beliebt in der Videografie. Ein wichtiger Vorteil, den die GF6 ihren Vorgängern gegenüber aber hat, der 180 Grad nach oben als auch nach unten klappbare 3″ Bildschirm. Dies erweitert den Gestaltungspielraum bedeutend. Zudem bietet das Display nicht nur ein knackscharfe Auflösung mit über einer Million Bildpunkten, sondern unterstützt auch die Bedienung über Multi-Touch-Gesten.

gf6-hdmi

Modus-Wahlrad aber kein Zubehör-Schuh

Mit an Board ist selbstverständlich auch ein Ein Modus-Wahlrad, für jene, die zwischen Szene schnell switchen möchten. Auch alle anderen Bedienelemente sind gut bedienbar und ausreichend vorhanden. Selbst einen kleinen integrierten Blitz mit der Leitzahl 5 hat die Panasonic GF6 mit an Board. Wer mehr Blitzlicht braucht muss sich allerdings etwas einfallen lassen – einen Zubehör-Schuh gibt es nicht.

Die Panasonic Lumix DMC-GF6 soll ab Mai in den Farben Schwarz, Weiß und Braun in den Geschäften verfügbar sein. Nur wichtiges Detail fehlt noch: Einen Preis hat Panasonic noch nicht genannt. Gemessen an der Preisen der Vorgänger kann man aber von einem Preis von 499€ für den Body ausgehen.

gf6-backBilder: ©panasonic

Über Martin

Schon seit vielen Jahren der Fotografie, besonders aber deren Technik verfallen, kam Anfang 2012 der Entschluss ein auf Gerüchten basiertes Foto-Technik-Blog ins Leben zu rufen. Da mein Alltag von Wordpress, Online-Marketing und SEO geprägt ist, kam der Entschluss schnell die Verwandlung zu einem Online-Magazin nach und nach zu vollziehen. And here it is - fotorumorik.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen